Jasmin Rischar

Jasmin Rischar

Geb. 1978
Größe: 168 cm
Haar: blond
Augenfarbe: blau
Fremdsprachen: englisch (fliessend), italienisch (cosi, cosi)
Dialekte: österreichisch, bairisch, hessisch
Stimmlage: Mezzosopran/Alt
FS: Pkw
Fähigkeiten: Tango Argentino, Ski, Eislauf, Judo, Leichtathletik
Wohnort: Berlin, Bregenz

Showreel

Cv

Ausbildung

2010 Filmworkshop Krauss & Umlauft, Berlin
1996 Aufnahme in die ZAV, die:filmwerkstatt Essen, Sommerakademie München
1993-1996 Schauspielausbildung an der Actor´s Company, Aschaffenburg

Auszeichnung

2016
„Venusfliegenfalle“, Anti-Mainstream-Award der Genrenale 4 (Berlinale 2016)
2015
„Venusfliegenfalle“, Top3 der Shocking Shorts Awards 2015 (Filmfest München)
2012
IBK-Förderpreis / Internationale Bodensee Konferenz / Schauspiel
2011
„Jessi“, Nominierung fuer den Europaeischen Filmpreis / Kategorie Kurzfilm
2010
„Jessi“, Sonderpreis des Deutschen Kurzfilmpreises in Hamburg
2003
Förderpreis für Darstellende Kunst des Landes Vorarlberg

Filmauswahl

2016
TV: "Um Himmels Willen", R: Vera Melzer, R: Andi Niessner, NDF/ ARD
TV: "Hubert & Staller - Wenn der Postmann zweimal...", EHR: Katja Kimmich, R: Sebastian Sorger / ARD

2015
TV: „Soko 5113 – Der verlorene Sohn“, R: Sandra Vester, R: Johanna Thalmann & Katharina Bischof, UFA Fiction / ZDF
Kurzfilm: „Runter“, HR: Hanka, R: Katharina Bischof, jai-mai GbR / HFF-München
TV: „Lena Fauch – Du sollst nicht töten“, R: Witwe Meyerhuber, R: Martin Weinhart u.a., Hager Moss Film / ZDF
TV: “Frau Pfarrer & Herr Priester”, EHR: Petra Keller, R: Sebastian Sorger, Zieglerfilm / ARD
TV: “Soko Kitzbühel – Staffel 15”, durchgeh. R: Dr. Mira Winterberg, R: Gerald Liegel u.a., beo-film / ORF / ZDF
2014
Kino: „Ein Atem“, R: Sofie, R: Christian Zübert, Senator
TV: „Unter Verdacht-Ein Richter“, R: Maria Senfter, R: Martin Weinhart, Eikon Media / ZDF
Kurzfilm: „Venusfliegenfalle“, HR: Jolene, R: Tim Dünschede, Nordpolaris / HFF München
Kurzfilm: „Nachtblume“, HR: Sie, R: Gretta-Garoliina Sammalniemi, HFF München
Diplomfilm: „Involution“, R: Oberärztin, R: Andreas Thürck, Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main
2013
TV: „Julia und der Offizier“, EHR: Teresa Kastner, R: Thomas Kronthaler, Teamworx / ZDF
2012
Kurzfilm: ”Das Pinke vom Himmel” HR: Julia, R: Antonia Hungerland, HFF Potsdam-Babelsberg
2011
Kino: „Harms”, R: Kellnerin, Regie: Nikolai Müllerschoen, Oberon Film
Kino: „Wer’s glaubt, wird selig (aka St. Daisy)”, R: Ida, Regie: Marcus H. Rosenmueller, Wiedemann&Berg
Kurzfilm: „Ohne Dich“, HR: Claire, Regie: Julia Rau, HFF Potsdam-Babelsberg
TV: „Soko Wismar – Umzug in Den Tod“, ENR: Nadja Simonis, Regie: Bruno Grass, ZDF, Cinecentrum Berlin
TV: „Soko Kitzbühel – Entsorgt“, ENR: Marisa Schall, Regie: Mike Zens, ORF1, beo-film
2010
Kurzfilm: „Security“, HR: Pheline, Regie: Alireza Golafshan, HFF Muenchen
TV: „dasbloghaus.tv“, HR: Susanne Lindemann, Regie: Peter Wekwerth, BR+Kika, Saxonia Media
Kinofilm: „Jessi“, NR: Rosa Dornbusch, Regie: Mariejosephin Schneider, dffb+rbb
2009
TV: „dasbloghaus.tv“, HR: Susanne Lindemann, Regie: Peter Wekwerth, Bettina Braun, Frank Gotthardy, BR+Kika, Saxonia Media
Sitcom: „Vanishing Lessons“, HR: SIE, Regie: Markus Schinwald, Kunsthaus Bregenz

Theaterauswahl

2008
„Der Hässliche“, HR: Fanny, Regie: Augustin Jagg, Kosmos Theater Bregenz
2007
„Aschenputtel“, HR: Aschenputtel, Regie: Johannes Gabl, Landestheater Bregenz
2006
„Der nackte Wahnsinn“, HR: Brooke Ashton, Regie: Peter Hilton Fliegel, Landestheater Bregenz
„We Are Camera“, HR: Sonja, Regie: Christian Schäfer, Landestheater Bregenz
2005
„Die Geierwally“, HR: Wally, Regie: Peter Langebner, Landestheater Bregenz
„Die Schneekönigin“, HR: Gerda, Regie: Stephan Pfister, Landestheater Bregenz
„Electronic City“, HR: Joy, Regie: Rüdiger Pape, Landestheater Bregenz
2004
„Maria Magdalena“, HR: Klara, Regie: Barbara Herold, Landestheater Bregenz
„Drei Schwestern“, HR: Irina, Regie: Ruth Drexel, Landestheater Bregenz
„Katzelmacher“, HR: Marie, Regie: Barbara Herold, Landestheater Bregenz
2003
„Romeo & Julia“, HR: Julia, Regie: Leopold Huber, Landestheater Bregenz
„Der Menschenfeind“, HR: Célimène, Regie: Barbara Herold, Landestheater Bregenz
2002
„God Is A Dj“, HR: Sie, Regie: Peter Langebner, Landestheater Bregenz
„Der Streit“, HR: Eglé, Regie: Rüdiger Pape, Landestheater Bregenz
„norway.today“, HR: Julie, Regie: Lothar Maninger, Landestheater Bregenz
2001
„Baumeister Solness“, HR: Hilde Wangel, Regie: Barbara Herold, Landestheater Bregenz
„Das Sams“, HR: Sams, Regie: Rüdiger Pape, Landestheater Bregenz
2000
„Frühlingserwachen“, HR: Wendla Bergmann, Regie: Barbara Herold, Théâtre des Capucins, Luxemburg
1999
„Katzelmacher“, HR: Marie, Regie: Barbara Herold, Théâtre des Capucins, Luxemburg
1998
„Leonce & Lena“, HR: Lena, Regie: Barbara Herold, Westfälisches Landestheater
1997
„Letzte Runde“, HR: Ezecielle, Regie: Tobias Derndinger, Westfälisches Landestheater


Top