Vici Deutschmann

Vici Deutschmann

Geb. 1975
Größe: 170 cm
Haar: blond
Augenfarbe: blau
Fremdsprachen: englisch, schwedisch
Dialekte: berlinerisch
Stimmlage: Mezzosopran
FS: Pkw
Fähigkeiten: Reiten, Singen
Instrumente: Klavier, Gitarre (Grundkenntnisse)
Wohnort: Berlin, Stockholm

Showreel

Cv

Ausbildung

Ab 2006 Sprecherziehung / Gesangsunterricht bei Heinz Werner, Hanns Eisler, Berlin
Method Acting bei Michael Klich
2004 Schauspielworkshop bei Frank Betzelt
4 Jahre Schauspielunterricht bei Rolf Kemnitzer
Schauspielworkshop Akademie der Künste, Ulm
2 Jahre Gesangsunterricht

Auszeichnung

„66/67 – Fairplay war gestern“, Gewinner des Züricher Filmfestivals Kategorie Deutschsprachiger Film 2009
2007 für schauspielerische Leistung im Film „Lumen“ / Filmfestival Valencia

Filmauswahl

2017
TV: "Soko-Stuttgart-Blinde Wut", R: Theresa Lochner, R: Christoph Eichhorn, Bavaria / ZDF
2014

TV: ”Die Lichtenbergs“, R: Christians Sekretärin, Regie: Matthias Tiefenbacher, UFA FICTION / ZDF
2013
TV: „Der Pfarrer und das Mädchen“, Rolle: Pflegerin, Regie: Maris Pfeiffer, UFA FICTION / ZDF
TV: „Die letzten Millionen“ Rolle: Silke, Regie: Udo Witte, UFA FICTION / ARD
TV: „Frauenherzen“, Rolle: Erzieherin, Regie: Sophie Allet-Coche, Wiedemann & Berg / SAT 1
TV: „Inga Lindström-Feuer unterm Dach“, Rolle: Lotta, Regie: Udo Witte, P: Bavaria Fernsehen / ZDF
2012
TV: Soko Stuttgart „Weiter tanzen“, Rolle: Nadine Wagner, Regie: Udo Witte, Bavaria Fernsehen / ZDF
TV: „Das Geheimnis der Päpstin“ Dokumentation, Regie: Christel Fomm, Rolle: Päpstin / ZDF
2011
TV: „Papa auf Probe“, Rolle: Assistentin 2, R: Udo Witte, Phoenixfilm / ARD
TV: „Soko-Leipzig – Ans Messer geliefert…“, Rolle: Mareike Feldhaus, Regie: Joerg Mielich, Ufa Fernsehen / ZDF
2009
Kino: „Tauben auf dem Dach“, Rolle: Tine, Regie: Otto Alexander Jahrreiss, UFA Cinema
TV: „Das älteste Gewerbe“ Doku-Drama, Rolle: Veronica Franco, Regie: Katja Esson / arte
2008
Kino: „66 / 67 Fairplay war gestern“, Rolle: Mareille, Regie: Jan Christoph Glaser & Carsten Ludwig / ZDF kleines Fernsehspiel / Arte
TV: „SOKO Leipzig – Spuren lügen nicht“, Rolle: Marianne Reng, Regie: Michel Bielawa / ZDF
TV: „Der Kriminalist – Das Bluesgewehr“, Rolle: Coco, Regie: Dagmar Hirtz / ZDF
2007
TV: „Der Assistent“, R: Anne/Polizeischülerin, Regie: Ralf Huettner / RTL
Kino: „Sprit“, R: Maja Kaminski, Regie: Ma Raab
2006
Kurzfilm: „Lumen“, HR: Franka Lippmann, Regie: Philip Koch, HFF München/Luxemburg
Kurzfilm: „Innen Nachts“, HR, Regie: Eva Stotz, DFFB Berlin
TV: „Dauerdienst“, R: Punkerin, Regie: Matthias Glasner / ZDF
2005
TV: „In aller Freundschaft – Carpe Diem“, EHR: Tanja Wassmuth, Regie: Jürgen Brauer / ARD
TV: „Die Rettungsflieger“, R: Jessi, Regie: Gero Weinreuther / ZDF
2004
Festival: „An der schönen blauen Donau“, Regie: Birgit Möller, Berlin-36-Festival
Kino: „Der Fischer und seine Frau“, R: Journalistin, Regie: Doris Dörrie
Kino: „Alles auf Zucker“, R: Bartenderin, Regie: Dani Levy
2002
Kino: „Ganz und Gar“, R: Felicitas, Regie: Marco Kreuzpainter
TV: „Alles getürkt“, R: Simone, Regie: Yasemin Samdereli / PRO7
Kino: „Narren“, HR: Stella, Regie: Tom Schneider
2001
TV: „Nicht ohne meinen Anwalt – Der Todesengel“, EHR: Lisa Westphal, Regie: Werner Masten / ZDF
Kurzfilm: „L´après-midi“, HR: Nora, Regie: Eva Stotz
1999
Kino: „Soulfinger“, R: Annabelle, Regie: Marc Malze, Kurzfilm, Deutscher Filmhochschulpreis München
… div. Kurzfilme und Off-Theaterstücke


Top