Frederik Funke

Frederik Funke

Geb. 1982
Größe: 189 cm
Haar: dunkelbraun
Augenfarbe: grün-blau
Fremdsprachen: englisch, französisch Dialekte: berlinerisch, kölsch, bayerisch
FS: Pkw
Sport: Schwimmen, Radfahren, Klettern
Instrumente: Klavier, Flöte
Wohnort: Berlin
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Hamburg, München, Bonn/Köln, London, Barcelona

Showreel

Cv

Ausbildung

2010 Coaching bei Horst Markgraf
2004-05 Joachim Stargard, Berlin
1998-05 Wilhelm Seifert, Bonn, Berlin
Seminare im Rahmen des jungen Theaters Bonn (Workshops Bonn, Köln, Düsseldorf, München)
Szenische Bewegung, Ensemblearbeit, Pantomime, Jazztanz, Sprecherziehung, Stimmbildung, Atemtechnik, Gesang
1996/98 Arianne Wollrab, Bonn

Filmauswahl

2015
Serien-Trailer: „Meteoriten“, R: Gutssoldat Hugh, R: Ingo Monitor, Mocka-Monitor
Kurzfilm: „Eine Tasse Tee“, HR: Philip, R: Matthias Staudinger, Beuth Hochschule
2014
Kurzfilm: „Fuzzy Heart“, HR: Noah, R: Marlene Tencha, Hochschule Ostwestfalen-Lippe
TV: „Die Mutter des Mörders“, R: Kriminalassistent Wagner, R: Carlo Rola, Network Movie / ZDF
2012
Kurzfilm: „Fliegende Hechte“, HR: Julius ,R: Antoine Dengler, FIlmakademie Baden-Württemberg
2009
Kurzfilm: „Weiß“, HR: Alexander, Regie: Felix Lesch
Kurzfilm: „Der Antrag“, R: Ex-Freund, Regie: Benjamin Gutsche
2008
Kurzfilm: „Freundschaft”, HR: Sebastian Vogt, Regie: Erik Stahnke, HDM Stuttgart
TV: „K11 – Der Film”, R: Stefan Vogt, Regie: Carsten Hammerschmidt, Constantin, Sat1
2007
Kurzfilm: „Gestern“, R: Thomas, Regie: Marcel Rudigkeit
2006
TV: „Endstation Freiheit“, R: Monteur, Regie: Inga Wolfram, Antaeus, WDR
TV: „Arme Millionäre“, R: Bandleader Tobias, Regie: diverse, Sanset GmbH, RTL
TV: „Oh Tannenbaum“, R: Ehemann Martin, Regie: Matthias Tiefenbacher, Allmedia Pictures, ARD
Kurzfilm: „Red Desire“, HR: Sebastian, Regie: Sophia Schubert, Kurzfilm FH Offenburg
2005
TV: „Abschnitt 40“, R: Manuel, Typhoon Film, RTL
TV: „Der erste Engel“, R: Joshua Hohnert, Regie: Kevin Kepler
2004
TV: „Tatort“, R: Manuel, ARD
2001
TV: „Kalter Sommer“ (lonely hearts), HR: Tim, Regie: Wilhelm Seifert, ZDF

Theaterauswahl

2005
„Der Dibbuk“, R: Reb Sender, Regie: Joachim Stargard, Reißverschluss Theater Berlin (FFM)
1997-99
„Einmal ins Jenseits und zurück“, R: Teufelchen, Regie: Arianne Wollrab & Wilhelm Seifert, Schultheater & junges Theater Bonn
„Die Leiden des jungen Werther“, HR: Werther, Regie: Arianne Wollrab & Wilhelm Seifert, Schultheater & junges Theater Bonn
„Dreigroschenoper“, R: Mr. Peachum, Regie: Arianne Wollrab & Wilhelm Seifert, Schultheater & junges Theater Bonn
„Die Physiker“, HR: Einstein, Regie: Arianne Wollrab & Wilhelm Seifert, Schultheater & junges Theater Bonn
„Die Räuber“, HR: Franz Mohr, Regie: Arianne Wollrab & Wilhelm Seifert, Schultheater & junges Theater Bonn


Top